Betriebsübergabe bei Baumschule Poplawski

17. Juli 2017
Geschrieben von : Anja Grabhorn in Grüne Unternehmen

Betriebsübergabe bei Baumschule Poplawski

Die Baumschule Poplawski in Westerstede-Moorburg wurde am 1. Juli 2017 an den neuen Inhaber Mario Stoffers übergeben. Die Baumschule und die Familie haben im Winter den 45-jährigen Betriebsinhaber und Vater Gerd Poplawski verloren. Im Herbst 2016 konnte Gerd Poplawski den erfahrenen Baumschulkaufmann Mario Stoffers als Betriebsleiter gewinnen. Im Folgenden wurde die Betriebsübergabe zum 1. Juli wirksam.

Mario Stoffers

Der 45-jährige Mario Stoffers aus Westerstede hat inzwischen 22 Jahre Berufserfahrung in der grünen Branche, längste Zeit in der Produktion und dem Vertrieb von Baumschulpflanzen. Als gelernter Baumschulgärtner und Groß- und Außenhandelskaufmann möchte der 3-fache Vater die Baumschule Poplawski fortführen und das Kerngeschäft ausbauen. „Wir sind froh, in Mario den Menschen gefunden zu haben, mit dem die freundliche und offene Art unserer Baumschule erhalten bleibt“, bedankt sich Heidi Poplawski und wünscht sich: „Ich würde mich freuen, wenn unsere Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter und Geschäftspartner ihm in Zukunft dasselbe Vertrauen schenken, an dem wir uns in den Jahren immer erfreut haben – auch im Namen von meinen Schwiegereltern Klaus und Margot Poplawski. Wir sind froh, dass die Baumschule weiter geht.“

Das Sortiment

Das Produktionsprogramm der Baumschule Poplawski hat im Kern vor allem ein starkes Bambus-Sortiment aus dem Freiland, genauer Fargesia in Sorten und Arten. Hier ist nicht nur die eigene Züchtung Fresena® zu nennen, die zur Stars of Nature®-Kollektion gehört. Im letzten Jahr haben vor allem die neuen Bambus-Sorten von Well-Born® Bamboo Africa für reißenden Absatz gesorgt. Die besonderen Bambussorten dieser Serie überzeugen mit ihrem gesunden Wuchs, dem sattgrünen Laub und der besonderen Farbgebung. Während Blue Lizard® bläulich schimmert, hat Red Zebra® dunkelrote Halme und Ivory Ibis® elfenbeinfarbige Halmscheideblätter. Sie sind zuverlässig winterhart und eignen sich als Hecke, für Einzelstellungen und sogar hervorragend für den Kübel. Was diese Serie von vielen gängigen Bambus Sorten unterscheidet. Ein Großteil des Bambus-Sortiments ist in den Größen 80/100 cm bis 150/175 cm verfügbar und wird mit Ballen oder im Container verkauft.

Der zweite Fokus liegt auf einer vielfältigen und qualitativ hochwertigen Produktion von Container-Pflanzen. Zum einen bieten wir mit unserem Strandgrün Sortiment die Möglichkeit, Urlaubserinnerungen und Strandfeeling auch zu Hause weiter zu genießen. Hierzu werden Sorten wie z.B. Strandhafer, Strandroggen, duftende Insel- und Dünenrosen durch sandfarbene Deko-Töpfe und besonderes Marketing für den Endverkauf attraktiv präsentiert.

Darüber hinaus gewinnt unsere Kollektion wild & beerig immer mehr an Bedeutung. Hierzu gehören Fruchtgehölze wie z.B. Cranberry’s, Preiselbeeren, Moorbeeren, Bärentraube, Krähenbeere und viele mehr. Genau wie unsere eigene, blühsichere Selektion von Cornus canadensis und viele schattenverträgliche Gräser (z.B. Hakonechloa, Ophiopogon, u.v.m.), wird Strandgrün und wild & beerig im 1 Liter Container produziert.

Neue Ideen für die Zukunft

„Auf jeden Fall möchte ich weiterhin auf Well-Born® Bamboo Africa setzen und die Produktion ausweiten“, schildert Mario Stoffers. Außerdem plant der dynamische Gärtner das Gräser-Sortiment zu erweitern und eventuell eine neue Produktlinie zu starten. „Für unsere neuen Pläne möchte ich die Produktion ausweiten und dafür zur nächsten Saison noch weitere Containerflächen schaffen“, verrät Mario Stoffers.

Oldenburger Vielfalt

Zur Oldenburger Vielfalt vom 14. August bis zum 25. August öffnet die Baumschule Poplawski seine Pforten zur Betriebsbesichtigung. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, sich vom Bambussortiment, den Containerpflanzen und den Neuheiten zu überzeugen. Mario Stoffers und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Mehr Informationen unter www.baumschule-poplawski.de

  Zur Übersicht
Bilder Download
Bildrechte:
Bild 1: Poplawski,
Bild 2: Poplawski